Botschaften Jahr 1985

1985

25.3.1985

(Im Kirchlein San Martino)

Ich habe dich auch gestern erwartet. Von heute an wirst du immer hierher kommen, denn ich muss mit dir über so viele Dinge reden, und dann (…) wirst du sie aufschreiben, aber inzwischen warte noch. Komm morgen, und ich werde dir den Rest sagen.

N.B. Wenn kein Erscheinungsort angegeben ist, handelt es sich bis zum 11.4.1986 immer um das Kirchlein San Martino

 

26.3.1985

Ich bin es, ich bin Maria, ich bin die Mutter Gottes, ich bin es, die wahrhaftig zu dir spricht. Nimm das, was ich dir sage, ernst, und schreibe von jetzt an alle meine Worte auf. Ich werde dich vorbereiten. Eines Tages wirst du sprechen, aber inzwischen musst du warten und deinen Geist vorbereiten, denn wir werden einen Glaubensweg gehen (…). Ich werde dir Freunde vorbereiten, Apostel, die Maria lieben. Ich werde sie dir schicken, und du wirst einen weiten Weg mit ihnen zurücklegen, denn wir müssen gemeinsam so viele Seelen bekehren und sie zu Jesus führen.

 

3.4.1985

(Kirchlein San Martino)

Bete und bringe deine Opfer dar, denn nur durch das Gebet werden sich die Menschen retten. Auch jene, die in die Kirche kommen, sind nicht genug gläubig. Deswegen greife ich ein, um den Willen des Vaters zu erfüllen. Wendet euch immer an den Vater, weil Er derjenige ist, der alles vermag. Die Welt ist auf dem Weg ins Verderben.

 

7.4.1985

Liebe mit ganzem Herzen den Vater. Wecke die Liebe zu Ihm, weil Er euch liebt. Hört Sein Wort und Seine Belehrung.

 

8.4.1985

Bete für die Kirche. Zerstreut euch nicht, sondern vereint euch und bildet ein einziges Brot. Der Vater liebt euch und ich schütze euch.

 

10.4.1985

Nichts geht von dem verloren, was ihr dem Vater darbringt. Sucht die Gerechtigkeit und liebt einander. Betet gemeinsam und sucht die schönen Dinge. Erinnere dich der Priester!

 

11.4.1985

Der Egoismus, der Stolz, die Verständnislosigkeit führen die Seelen ins Verderben. Der Vater erwartet euch alle, aber viel kommen an.

 

12.4.1985

Sucht den Vater und wenn ihr Ihn findet, werdet ihr in der wahren Freude sein. Lebt heiligmäßig, und ihr werdet schon jetzt das Reich des Vaters verkosten. Gebt die Torheiten auf, die eine Frucht des Bösen sind. Taucht euch in Gnade ein! Habt Mut! Macht euch nicht zu Sklaven der Dämonen.

 

16.4.1985

Ich bin vom Vater gesandt, um an euch das Werk des Sohnes zu vollenden, und ich bediene mich vieler Seiner Apostel, um die Seelen zu sammeln.

 

18.4.1985

Ich bin die verlassene Mutter!

 

24.4.1985

Die unermessliche Liebe des Vaters wird euch retten. Danke Ihm mit deinem ganzen Sein. Er ist unendliche Liebe. Liebt auch ihr einander im gleichen Maße.

 

1.5.1985

Mach dir wegen der Schwierigkeiten keine Sorgen. Sie werden vorübergehen, und du wirst sie vergessen. Denn es sind die dem Vater aufgeopferten Leiden, die heiligen und zur ewigen Freude führen. Dort gibt es weder Nacht, noch Leiden, noch Hunger – nur ewige Freude. Kommt alle! Der Vater hat euch alle eingeladen.

Ich segne dich.

 

2.5.1985

Spaltet nicht die Kirche. Vereint euch und bildet eine einzige Familie.

 

22.5.1985

Bete für die Priester. Viele von ihnen sind im Irrtum, denn nicht wer sagt: – Herr! Herr! – wird sich retten, sondern, wer den Willen des Vaters tut.

 

8.6.1985

Genießt die Güter dieser Welt nicht im Überfluss, sondern im rechten Maß. So werdet ihr die Lebensfreude verkosten.

 

9.6.1985

Der Vater hat euch eine wunderbare Welt geschenkt, aber die Menschen danken es Ihm nicht. Sie tun alles, um sie zu zerstören.

 

12.6.1985

Der Wohlstand wird euch ins Verderben stürzen. Es sind Geschenke des Vaters, die abwegig benützt werden. In Kürze wirst du das deinen Freunden sagen.

 

13.6.1985

Das Wort Gottes, das Evangelium, wird die Welt retten.

 

14.6.1985

Die Welt ist im Irrtum. Der Vater hat dem Menschen den Verstand gegeben, aber der Mensch will ihn nicht in guter Weise benützen. Deshalb greife ich ein.

 

16.6.1985

Selig werden die Demütigen sein, jene die beten. Lasst euch nicht vom Bösen mitreißen, sonst werdet ihr euch nicht retten.

 

18.6.1985

Eines Tages werden viele in dieser Kirche zu beten beginnen, und ich werde sie segnen und zum Vater führen. Ich bin hierher gekommen, um ihren Glauben zu stärken und sie zu ermutigen, in der Welt Apostel des Glaubens zu sein.

 

20.6.1985

Zu viele geben sich als Christen aus, sind es aber nicht. Bete, bete, werde nie müde! Der Vater liebt dich.

 

13.7.1985

Die Priester werden es sein, die nicht an deine Visionen glauben. Aber fürchte dich nicht; ich bin durch den Willen des Vaters tätig geworden.

 

19.7.1985

Der Vater schenkt nur Leben. Die Menschen zerstören und vernichten das Leben. Das sind unvergebbare Sünden. Bete, bete für die Erlösung.

 

30.8.1985

Nur unendliche Liebe ist der Vater, aber die Welt zieht das Böse vor. Die Unendlichkeit ist groß, aber größer noch ist die Liebe Gottes zur Menschheit.

 

7.9.1985

In diesem Moment greife ich an hundert Orten der ganzen Welt ein, aber die Menschen glauben nicht und sind fern von Gott.

 

9.9.1985

Siehe, die Menschen sollen die Welt entdecken und nicht zerstören. Bete und ermutige zum Beten.

 

10.9.1985

Alle, die du in diese Kirche begleitest, werde ich segnen und ihnen den Frieden schenken.

 

20.9.1985

Ihr wisst nicht, was euch erwartet, aber ich kann euch versichern, dass alle Seelen, die in der Gnade sind, für immer das unermessliche Wunder und die Freude genießen werden, welche der Vater für alle vorbereitet hat.

 

22.9.1985

Wenn die Menschen wüssten, wie sehr sie der Vater liebt! Sie würden nicht mehr fluchen. Bete, ich bitte dich, bete, und ich versichere dir, dass du an einem nicht mehr fernen Tag dies alle deine Brüdern lehren wirst.

 

25.9.1985

In Kürze wirst du gute Freunde haben, die dir helfen werden, das Reich des Vaters allen Menschen guten Glaubens zu bringen. Bete!

Ich segne dich.

 

26.9.1985

Die Mutter Gottes wird noch einmal die Welt retten, wenn die Welt sich frei macht und zum Vater zurückkehrt.

 

27.9.1985

Ich bin die verlassene Mutter. Aber ich liebe euch. Ich werde euch helfen, aufzustehen und aus der Nacht hinauszugehen. Habt Glauben! Ich und der Vater werden euch nicht verlassen.

 

14.10.1985

Du wirst auch verspottet und bemitleidet werden. Aber ich werde da sein, fürchte dich nicht!

 

15.10.1985

Deine Seele freut sich und jubelt, weil du in der wahren Freude bist. Teile diese unermessliche Freude auch jenen mit, die sie nicht haben. Zu viele haben sie noch nie verkostet. Sie ist das große Geschenk, das der Vater für alle Menschen gegeben hat. Aber viele werden geboren und sterben in der Finsternis. Bete viel!

 

17.10.1985

Der Vater will keine Gewalt. Glaube mir, wer immer das Leben unterdrückt, wird nicht gerettet werden.

 

18.10.1985

Bete heute noch für den Papst. Trachtet die Kirche zu einigen, nicht zu spalten!

 

24.10.1985

Bete für deine Priester! Ermüde nicht! Hilf ihnen, sich zum Vater zu erheben.

 

30.10.1985

Geh zu den Kranken. Sag ihnen, dass du den Segen der Jungfrau bringst.

 

2.11.1985

Jene, die sagen, dass sie glauben, müssen diesen Glauben dem ganzen Volk Gottes mit vollen Händen aussäen. Wisset, dass ihr euch nicht retten werdet, wenn ihr das, was ihr als Geschenk erhalten habt, nicht weiterschenkt. Seid nicht egoistisch, sondern verbreitet an alle die Liebe des Vaters ohne jegliche Angst. Ich bin mit euch.

Ich segne euch.

 

7.11.1985     

(Renatos 53. Geburtstag)

Bald werden dir viele folgen und viele von ihnen werden deine Apostel sein.

Ich segne dich.

 

9.11.1985

Dein Wunsch ist richtig: die Eucharistie, die Anbetung, der Tabernakel, der nicht da ist. Dies wird sich bald verwirklichen.

 

12.11.1985

Du wirst beten und fasten, um die Menschen zur gegenseitigen Liebe zu bewegen. Sucht die wahre Liebe. Nur wenn ihr euch lieben werdet, könnt ihr euch Kinder Gottes nennen.

 

26.11.1985

Nun ist die Botschaft gegeben. Selig jene, die sie annehmen werden. Trachtet, eine einzige Kirche zu bilden, spaltet sie nicht. Betet den Vater in Gemeinschaft an. Sucht Seine Gnade. Ich segne euch.

(Vor zwei Tagen, am Sonntag, sind zum ersten Mal diese Erfahrungen des Sehers im Kirchlein von San Martino mehreren dort anwesenden Personen öffentlich mitgeteilt worden.)

 

27.11.1985

Mit mir ist der Vater, der kommt, um euren Glauben zu erbetteln. Er, der alles für eure Rettung gegeben hat. Glaubt! Glaubt auch für jene, die nicht glauben. Diese Gleichgültigkeit der Welt tut dem Vater weh. Lasst euch vom Bösen nicht täuschen. Liebt euch! Liebt euch und betet ohne Ende.

Ich segne euch.

 

28.11.1985

Ich bin die Königin der Liebe. Wenn ihr euch liebt, seid ihr dem Vater nahe. Liebe und Nächstenliebe! Gebet ohne Ende! Geht auf den Wegen der Welt und verkündet unermüdlich das Reich Gottes. Wer einen Bruder rettet, rettet sich selbst. Liebt, und ihr werdet geliebt werden. Ich werde euch nicht verlassen.

Ich segne euch.

 

30.11.1985

Heute wirst du dein Gebet der Jugend widmen, allen Jugendlichen der Diözese und der Welt. Bete, denn der Same der Berufungen ist ausgestreut, aber trägt keine Frucht. Bete, der Vater wird neue Priester für Seine Kirche senden. Bete für die Priester!

 

1.12.1985

Du bist nicht allein, der leidet. Opfere alles auf für jene, die nicht glauben, weil der, der nicht glaubt, sündigt. Die Sünden sind die Ursache aller Übel. Es ist die Schuld des Menschen. Ich werde dir helfen. Morgen werde ich dir Jesus zeigen. Komm! Und sage jenen, die leiden, dies für die Bekehrung aufzuopfern, denn es bleibt euch nicht viel Zeit.

Ich segne euch.

(Heute, Sonntag, wird der Tabernakel, den es bisher nicht gegeben hat, geweiht und das Allerheiligste im Kirchlein von San Martino aufbewahrt.)

 

2.12.1985

Hier hast du Jesus, den du so lange erwartet hast. (1) Nun ist Er auch im Tabernakel lebendig. Danke Ihm und liebe Ihn. Bewirke, dass alle Menschen Ihn lieben. Schon bald wirst du den Verantwortlichen in der Kirche sagen müssen, dass Jesus Seine Mutter als Königin der Welt und Königin der Liebe will und dass Er niemals den Fehler dulden wird, sie von den Altären zu entfernen. Die Kirche möge zur Einheit finden, aber ohne Erpressungen oder Kompromissen nachzugeben. Die Welt will Maria, und Maria wird die Welt retten, wenn ihr auf sie hört und euch bekehrt. Danke für alles, was ihr tut. Jubelt mit Jesus.

(1) Von diesem Augenblick an wird auch das Jesuskind auf dem Arm der Mutter, wie es die Statue an der Seite des Altares darstellt, lebendig. In den acht Monaten vorher war nur die Gestalt Mariens lebendig erschienen.

 

3.12.1985

(Die Nachricht von den Erscheinungen in San Martino wird zum ersten Mal von der Lokalpresse veröffentlicht.)

Deine heutigen Leiden vereinen sich mit den Freuden. Deine Zeit ist gekommen. Viele sind schon mit dir und daher mit Maria. Zum Teil erlebst du schon die Leiden deiner Brüder. Wisse, dass die Welt voll davon ist, und da kann Maria nicht schweigen. Die Ursache ist nur die Sünde. Sage allen, sie sollen nicht mehr sündigen. Man verbreite meine Stimme, die Zeit, die euch bleibt, ist kurz. Hört auf mich! Preist allzeit den Herrn! Betet zum Eucharistischen Jesus und fastet morgen für Ihn.

 

5.12.1985

Der Herr sei heute und immer mit euch. Heute werden sie versuchen, dich zu betrügen. Sei bereit und stark! Die Antwort sei eine einzige: Liebe, Liebe für alle. Zeige dein mit Freude erfülltes Herz, und lehre den Weg, diese zu erlangen. Maria bringt euch zur wahren Quelle der Freude und des Friedens. In der Finsternis des Bösen kann keine Freude sein. Viele sind es, die das Licht suchen. Hilf ihnen, und ich werde mit dir sein, um sie zu begleiten. Beten wir gemeinsam den Vater an. Ich segne euch. Seid morgen wachsam, lasst das Böse nicht triumphieren. Macht alles auf die rechte Weise. Siehst du, wie viele Leiden es auf der Welt gibt? Jetzt ist es dir bewusst. Morgen sollt ihr alle zur Beichte schicken, so werden die Gebete vom Vater angenommen.

Ich segne euch. Ich werde mit euch sein.

 

6.12.1985

Ich segne euch, meine Kinder.

Ihr werdet das Licht in der Welt sein, das Jesus, mein Sohn, ausstrahlt. Auch für euch ist der Augenblick gekommen, ich sehe, dass ihr bereit seid. Ich empfehle euch, liebt einander und übertragt allen eure Liebe und die Liebe Mariens. Ich erwarte euch Sonntag abends alle zusammen, um euch zu sagen, wie sehr ich euch liebe.

Jetzt segne ich euch.

 

8.12.1985

(Hochfest Maria Unbefleckte Empfängnis)

Lobpreis sei der Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist.

Dankt immer, dass Er euch Maria geschenkt hat, die Königin der Liebe und des Heiles. An diesem Tag des Lichtes mögen sich Lobgesänge zu Ihm, dem König des Universums, erheben. Amen.

Meine geliebtesten Kinder, Maria ist mitten unter euch. Heute ist Jesus durch Maria und durch euch so vielen Seelen begegnet. Euer Einsatz sei beständig und aufrichtig. Sagt allen, dass Maria von diesem Ort zur Bekehrung ruft. Seid einig und tätig! Lasst eure täglichen Aufgaben beiseite. Verliert keine Zeit! Ruft alle zum Vater! Betet, damit Er das aufhalte, was auf euch zukommt. Und euch sage ich: ich werde euch retten, weil ihr zur Rettung mithelft und Maria euch liebt. Mut! Fürchtet euch nicht!

Ich segne euch.

 

10.12.1985

Ich sehe dein Leid wegen all des Elends deiner Brüder. Ich höre auf alle deine Bitten. Sage ihnen allen, dass Maria zum Gebet aufruft. Viele dieser Fälle werden sich dadurch lösen. Allen jedoch versichere, dass Maria sie segnet und sie den wahren Frieden in Christus finden lässt und die Freude, die Er schenken wird. Heute werde ich dir einen ungläubigen Priester schicken. Nimm ihn auf, und übermittle ihm die Botschaft Mariens. Er wird glauben. Mut! Ich bin mit dir.

Ich segne dich.

 

11.12.1985

Sein Name sei geheiligt!

Du bist voll Freude und Kraft. Bleib niemals stehen! Die Menschen achten dich, aber noch viele glauben nicht an Maria. Die Wahrheit muss triumphieren. Maria ist gekommen, weil sie euch liebt, und um euch zu sagen, wie sehr Jesus wegen der Sünden und der Gleichgültigkeit der Menschen leidet. Euer Gebet und eure Hingabe mögen die Welt retten. Ihr werdet Schwierigkeiten wegen dieses Ortes haben. Mut! Seid demütig, aber lasst euch nicht einschüchtern! Ihr seid im göttlichen Licht.

Ich segne euch.

 

12.12.1985

Meine lieben Kinder!

Heute bittet euch Maria um eure Hingabe, und sicher werdet ihr auf Maria hören. Ihr seid bereit und gestärkt im Geist. Teilt eure Aufgaben des Apostolats auf. Verbreitet an alle die Stimme Mariens. Geht überallhin und lehrt beten, so wie ihr betet. Bringt die Liebe überallhin. Die Menschen mögen bereuen und den wahren Frieden wiederfinden. Sagt allen, dass sie keine Zeit verlieren sollen. Habt keine Furcht, ich bin bei euch. Jesus wartet noch, und ihr werdet alle zu Ihm bringen.

Ich segne euch.

 

14.12.1985

Renato, ich lade dich ein: Du, der du das wahre Licht gefunden hast, erleuchte jeden Verstand und lade alle zum Gebet ein. Es gibt zu viele Herzen aus Stein! Suche sie auf, erweiche sie mit soviel Liebe. Trage Jesus mit dir, Der wegen der übergroßen Bosheit der Welt leidet. Sage allen, sie sollen auf den Ruf Mariens hören, denn ich komme, um euch zu retten, damit das, was sich ereignen wird, euch vorbereitet finde. Ehre sei dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist.

 

19.12.1985

(Für die im Kirchlein anwesende Gebetsgruppe)

Euch sei das Geschenk der Gewissheit übergeben, zu glauben, was ich euch sage: Gesegnet seid ihr, weil ihr in der Gnade seid. Trete an alle heran! Seid Überbringer der Liebe! Liebt, und lehrt, ohne Vorbehalt zu lieben. Diese Zeit wird nicht vorbeigehen, wenn der Mensch die wahre Liebe nicht findet, und wenn er sie gefunden hat, sich nicht vor dem Vater niederkniet, um Ihn anzubeten. Maria bringt euch Liebe und zeigt euch den Weg des Heiles durch das Gebet und die Liebe. Die Zeit ist kurz. Tut all das, und ich verspreche euch das Heil.

Ich segne euch.

 

22.12.1985

Lob sei dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist.

Bereitet euch vor, den Erlöser zu empfangen, meinen Sohn. Er wird noch einmal kommen, um euch zu retten. Aber ihr, meine Vielgeliebten, bemüht euch, die Auswüchse, die das Weihnachtsfest in der Welt hervorbringt, aufzuhalten. Es kann eines der letzten Weihnachtsfeste sein, das der Vater euch erleben lässt. Hört auf mich und bereitet alle Menschen vor.

Ich segne euch.

 

25.12.1985

(Heilige Nacht – 00:10h)

Gesegnet sei der Tag des Herrn.

Gesegnet seid ihr, die ihr den Sohn Mariens aufnehmt, den der Vater euch schenkt, um die Menschen zu retten. Jesus wird in den Häusern sein, die Seiner würdig sind. Wehret aller Obszönität, die niemandem nützt, aber alles verdirbt. Man erkenne den Erlöser an. Nehmt diesen Tag als Segen für euch und alle jene an, die IHN mit Glauben erwarten.

Ich segne euch.

 

26.12.1985

Meine Kinder!

Ein Licht vom Himmel hat die Welt erleuchtet. Empfangt es mit Freude; es wird euch auf den Wegen eures Lebens begleiten. Die Seelen mögen verschmelzen und ein einziges Lob dem Vater singen. Jesus ist mitten unter euch, ich habe Ihn euch gebracht. Ihr schenkt Ihn allen Menschen, die fern von Ihm sind. Vergesst nicht auf eure Verpflichtungen, wie ihr Maria versprochen habt. Ihr seid meine Vielgeliebten. Das Leiden, das morgen beginnen wird, wird zur Freude werden, wenn ihr es demütig miteinander tragt.

Ich segne euch.

 

28.12.1985

(Vorabend des Festes der Heiligen Familie)

Liebe Kinder, ich empfehle euch das Gebet an. Fastet jede Woche. Ich möchte, dass alle Familien dieser Orte von einer persönlichen Botschaft von euch erreicht werden, einer Botschaft der Liebe. Bildet neue Gebetsgruppen. Die ganze Stadt sei mit euch. Hört auf mich!

Ich segne euch.

 

29.12.1985

Ehre sei dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist. Deine Gebete und alle Gebete deiner Brüder mögen die Welt retten. Der Vater hört euch an. Bald werde ich dir einen Auftrag erteilen, den du gemeinsam mit deinen Aposteln erfüllen wirst. Es wird ein wunderbares Werk sein und meinen Schutz haben. Stellt euch dafür zur Verfügung, und freut euch darüber. Alle, die mit dir arbeiten, werden dessen Früchte genießen.

Ich segne euch.

Share This